TSG Ludwigshafen-Friesenheim - Die Eulen - DKB Handball-Bundesliga

Logo TSG Ludwigshafen-Friesenheim #WirfürLU DKB Handball Bundesliga

Philipp Grimm beendet seine Karriere mit dem dritten Aufstieg

• Mutter Bärbel war da, Vater Josef ebenso, wie immer in den letzten zehn Jahren, wenn bei der TSG Ludwigshafen-Friesenheim ein Heimspiel auf dem Programm stand. Die Eltern von Philipp Grimm waren bei den Eulen Dauergäste und verpassten in dieser Dekade nicht eine Begegnung ihres Sohnes, selbstredend auch die letzte Partie nicht.

Geschäftsstelle geschlossen

• Die Geschäftsstelle der TSG Ludwigshafen-Friesenheim in der Luitpoldstraße 42, 67063 Ludwigshafen ist in der Zeit vom 19. Juni bis einschließlich 3. Juli 2017 geschlossen.

Aktuelle News rund um die Eulen

Trainer-Team der Eulen bleibt komplett

• Frank Müller und Frank Eckhardt werden auch in der Saison 2017/18 den Eulen aus Ludwigshafen als Co-Trainer zur Verfügung stehen und damit Cheftrainer Ben Matschke unterstützen. Frank Eckhardt, der ehrenamtlich überwiegend als Torwarttrainer zum Einsatz kommt, geht damit in seine 19. Saison bei den Pfälzern. Frank Müller zieht mit Matschke gleich und unterzeichnete einen Vertrag bis 2020.

Geschäftsführer Marcus Endlich:
"Wir freuen uns mit diesem erfolgreichen Trio in die DKB Handball-Bundesliga Saison zu starten.

Eulen wieder in Liga eins

Eulen wieder in Liga eins

• Es ist geschafft – die TSG Ludwigshafen-Friesenheim spielt in der kommenden Saison wieder in der 1. Handball-Bundesliga. Beim 32:27-Erfolg gegen den Absteiger HC Empor Rostock hatten die Eulen den notwendigen Sieg eingefahren, aber nach Spielende rückte eine andere Partie in den Fokus, die über den dritten Aufstieg der Pfälzer entscheiden sollte - das Match des VfL Bad Schwartau gegen die DJK Rimpar Wölfe. Die wollten laut eigener Homepage zu Legenden werden, wollten Geschichte schreiben, doch die schrieben an diesem frühen Samstagabend andere.

Frank Müller: „Es kann ein Riesenabend werden“

Frank Müller: „Es kann ein Riesenabend werden“

• Was für ein Showdown am morgigen Samstag, 10. Juni 2017, in der 2. Handball-Bundesliga: Tess Gerritsen hätte das nicht besser hinbekommen können, auch John Grisham und Stieg Larsson nicht. Die Schlussetappe wird die Entscheidung bringen, welche zwei Klubs sich neben dem TuS Nettelstedt-Lübbecke in der nächsten Runde auf Spiele gegen die Rhein-Neckar Löwen, Flensburg und Kiel freuen können. 60 Minuten stehen noch aus, die am Ende die Frage geklärt haben, wo Freudenfeste wegen des Erstligaaufstiegs gefeiert werden: in Rimpar, in Hüttenberg oder in Ludwigshafen.

Aktuelle News aus der Presse